Reisen

Viajablog hört nicht auf zu reisen

Pin
Send
Share
Send


Sonnenuntergang am Malawisee

Vielleicht war unser Slogan "Der Blog, der nicht aufhört zu reisen" noch nie so wahr wie in den letzten Wochen. Wenn sich jemand gewundert hat, dass wir kürzlich das Veröffentlichungstempo von Artikeln gesenkt haben, ist der Grund sehr einfach: Fast alle von uns waren, wir sind unterwegs oder Wir starten eine Reise.

David begann Ende Februar mit einer Reise nach Südafrika, die ihn nicht nur in dieses riesige und faszinierende Land führte, sondern auch nach Südafrika Mosambik. Letzterer hat nicht aufgehört, Wunder zu erzählen, insbesondere über die Menschen und den Empfang, den sie Ausländern bereitwillig und neugierig machen.

Afrikanischer Sonnenuntergang an Liwonde-Lager in Malawi

Nun, er hat es seinen Freunden aber "zuweilen" gesagt, weil er mehrere Tage hintereinander verbracht hat und bei mehr als einer Gelegenheit, ohne Zugang zum Internet. Ich bin mir sicher, dass er ihn nicht vermisst hat, wenn er weiß, wie er ist.

Fruchtsaft in San José Los Cabos mit aitor_vca Quique war, für Freizeit und Arbeit, derjenige, der mehr Grenzen überschritten hat. Ein paar Geschäftstage in Istanbul folgten fast ohne Unterbrechung, einige weitere Tage in Bukarest ... aber mit wenig Zeit für den Tourismus. Natürlich wird er es gerade in Mexiko aufnehmen und mit Aitor (Reise-, Ess- und Liebesblog) durch Baja California touren. Wenn Sie Neid ertragen können, können Sie ihnen auf Twitter mit dem Hashtag #BajaCalifornia folgen.

Sergi hat seine Zeit zwischen dem Dublin, in dem er ein paar Jahre arbeitet und lebt, aufgeteilt (und das heißt, Irland wirft uns alle drei), und Ausflüge nach Frankfurt und Marbella (wo er es geschafft hat, Themen zu entmystifizieren, die in den Medien zu verankert sind).

In Bezug auf das, was dies schreibt, nach ein paar Wochen als Gastgeber für Freunde, die gewesen sind Asturien besuchenHeute gehe ich in Cádiz auf die andere Seite Spaniens. Neben Cádiz werde ich einige Tage Conil, Tarifa, den Hafen von Santa María, Jerez besuchen ... und dann alleine ein paar Tage in Sevilla verbringen. In dieser Stadt, die ich nicht kenne, werde ich einen Luxusgastgeber haben, Diario de un Liar, und für ein paar Nächte werde ich im Hotel Monte Triana übernachten.

Sie wissen also, ob Sie das heutzutage bemerkt haben wir schreiben weniger Aus dem berechtigten und beneidenswerten Grund halten wir uns an unser Motto und Viajablog ist „der Blog, der nicht aufhört zu reisen“.

Pin
Send
Share
Send